„Shopaholic & Family“ ♦ Rezension

Rezension von „Shopaholic & Family“

img_8984

Taschenbuch, 384 Seiten

Autorin: Sophie Kinsella

Verlag: Goldmann Verlag

Erscheinungsdatum: 13.06.2016

Preis: 9,99€

Bei amazon.de kaufen

Mehr Info’s zum Buch

Klappentext:

Becky steht vor ihrer größten Herausforderung: Sie will ihren Vater finden, der nach Las Vegas verschwunden ist und so ihre Fehler aus der Vergangenheit wiedergutmachen. Zunächst muss sie aber den Roadtrip nach Nevada überstehen, denn sie reist nicht allein: In einem Kleinbus kutschiert ihr Göttergatte Luke nicht nur sie und Minnie, sondern auch Beckys beste Freundin Suze – deren Mann zusammen mit Papa Bloomwood verschwunden ist –, ihre Erzfeindin Alicia, ihre Mutter und deren beste Freundin durch die Wüste. Der Beginn einer turbulenten Suchaktion, während derer Becky feststellt, dass es in Las Vegas nicht nur um ihr eigenes Glück geht …

Quelle: amazon.de

Meine Rezension:

Als großer Fan der Shopaholic-Reihe hatte ich mich wahnsinnig auf die Fortsetzung der Geschichten rund um die chaotische aber liebenswerte Rebecca Bloomwood gefreut. „Shopaholic in Hollywood“, der 7. Teil der Reihe, konnte mich leider nicht komplett überzeugen. Der typische Zauber der Romane von Sophie Kinsella fehlte leider etwas und ich hatte sehr gehofft, dass der darauffolgende Roman wieder besser werden würde. Und ich wurde nicht enttäuscht – „Shopaholic & Family“ konnte mich wieder mehr begeistern, die alte Becky ist wieder zurück. An die ersten 6 Teile kann zwar auch dieser Roman nicht rankommen, aber ich hatte wieder unheimlich viel Spaß dabei neues von Becky und ihrer Familie zu lesen.

„Shopaholic & Family“ knüpft direkt an das Ende des vorherigen Teiles an. Becky’s Vater ist aus mysteriösen Gründen von zu Hause verschwunden und auf dem Weg nach Los Angeles. Da Becky sich schuldig fühlt, dass er ohne ein weiteres Wort verschwunden ist, macht sie sich zusammen mit ihrem Mann Luke, ihrer kleinen Tochter Minnie, ihrer besten Freundin Suze, ihrer Feindin Alicia sowie ihrer Mutter Jane und deren Freundin Janice auf den Weg ihn zu finden. Aber nicht nur die Suche nach ihrem Vater belastet Becky, auch der Streit mit ihrer besten Freundin Suze, die sich allem Anschein nach ausgerechnet mit Alicia anzufreunden scheint. Denn mit ihrem Vater ist auch Suze Mann Tarkie verschwunden und Becky versucht herauszufinden, was mit Suze los ist und ihre Freundschaft zu retten. Im Laufe der Geschichte erfährt der Leser nach und nach mehr über die Beweggründe von Becky’s Vater und über seine Vergangenheit. Viele Geheimnisse kommen ans Licht und eine turbulente Reise beginnt.

In diesem Roman kommen die typischen Becky-Momente nicht zu kurz, was mir im vorherigen Teil leider etwas gefehlt hatte. An vielen Stellen im Buch kann man über Becky’s chaotische Art und ihre schrägen Fantasien einfach nur den Kopf schütteln und sich wunderbar amüsieren. Hier kommt die „alte“ Becky aus den früheren Teilen definitiv wieder durch. Schön war es auch, dass wieder all die anderen bekannten Charaktere mit dabei waren und nicht zu kurz kamen. Becky hat mit vielen Konflikten und Problemen zu kämpfen, selbst ihre Shopping-Lust war verschwunden, was bei der Vorgeschichte wirklich erstaunlich war. Doch sie kehrt in diesem Teil langsam wieder zurück und Becky scheint endlich den richtigen Weg und sich selbst wieder zu finden.

Der Schreibstil von Sophie Kinsella war wie immer sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Geschichte war aber leider recht langatmig und an manchen Stellen vorhersehbar und etwas zu chaotisch. Leider konnte mich auch dieser Roman nicht so fesseln wie die ersten Romane von der Autorin, welche ich innerhalb kürzester Zeit mit großer Begeisterung verschlungen hatte. Das Cover erschließt sich mir auch nicht ganz, es ist zwar sommerlich, passt meiner Meinung nach aber nicht wirklich zur Geschichte.

Mein Fazit:

Bei dem Fazit habe ich mich ziemlich schwer getan, Becky und die Shopaholic-Geschichten sind mir sehr ans Herz gewachsen. Doch leider fehlt der Charme und Zauber wie zu Beginn der Reihe und es scheint, als wären die Geschichten rund um Becky leider auserzählt. Trotzdem hoffe ich sehr, dass ein weiterer Roman erscheinen wird und dass die Autorin es schafft, an frühere Teile anzuknüpfen und die Geschichte wieder neu zu beleben, da ich sie ungern missen würde. Fans der Shopaholic-Reihe kann ich den Roman trotz allem empfehlen. Wem Becky und ihre Art ebenfalls ans Herz gewachsen ist, der wird sich auch über diesen Teil freuen. 4 von 5 Sternen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s